🌤 Wetterstation & 📡Livebilder, 📸 Instagram Feeds, 🚴‍♀️Outdoor- und 🎧Freizeit, 📝Rezessionen

Rezept: Leckerer Thunfisch Dip – von MyProtein.com

| Keine Kommentare

1+

Als bekennender Thunfisch-Junkie, bin ich immer wieder erstaunt, was die Leute aus Moby Dick alles kochen, backen und zubereiten. Ich selbst gestalte meine Portion „Tunefisch“ schlichter. Meist verdrücke ich so eine Dose, der Einfachheit halber mit Salz, Pfeffer und Olivenöl gewürzt. Der von mir vorgestellte Thunfisch Salat greift diese Einfachheit in Teilen auf. Beim Surfen habe ich heute eine weitere interessante Variante gefunden. Das Rezept für den Thunfisch Dip, welches ich auf MyProtein.com gefunden habe, kombiniert die hervorragende Proteinquelle mit dem ebenfalls proteinreichen und günstigen Magerquark.

Thunfisch Dip - ein gesunder und leckerer Snack mit Thunfisch, Gemüse und Ei

a-mblomma / Pixabay

Ich habe den Thunfisch Dip heute zwischen Kaffee und Couch vorbereitet. Dem Tipp zufolge soll man ihn am besten noch ca. 1-2 Stunden ziehen lassen.

Mein Fazit, das Rezept ist gut aber es kommt geschmacklich nicht an meine Version heran. Das Minus an Eiweiß macht der Geschmack meiner Variante wieder weg. Dann lieber einen Magerquark als Dessert als diese Rezeptur. Mir ging leider der Fisch in dem Quark zu sehr verloren. Die Konsistenz war zwar sehr gut, der Dip war nicht zu dünn und nicht zu dick. Da die Geschmäcker verschieden sind, gebe ich das Rezept gerne weiter. Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich lieber die süßen Varianten vom Magerquark bevorzuge.

Wem noch was am Thunfisch liegt, dem sei wärmstens Chefkoch.de empfohlen, die dortige Datenbank enthält unzählige wahnsinnig leckere Rezepte zum Thema.

Euer André

PS: Wenn Dir das Thema und oder der Artikel gefällt klickl bitte auf das ❤️ Danke!

👇🏼

 

Kuestenglut - Grillsport und Genuß vom Feinsten
1+

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


neunzehn − achtzehn =