ApunktBpunkt

Ein Blog mitten aus der Heide!

Schützenpanzer Puma fehlt Maxi Cosi Sitz, der Ruheraum und ein Wickeltisch

Wie die FAZ aktuell berichtet, verzögert sich die Auslieferung vom neuen Schützenpanzer Puma aufgrund einer nicht beachteten bürokratischen Klausel in der Arbeitsstättenverordnung. Wer auch immer sich die Arbeitsstättenverordnung ausgedacht hat, der dachte mit Sicherheit nicht an solche exotischen Arbeitsplätze. Wie dem auch sei, die 350 neu zu beschaffenden Pumas werden vorerst nicht „vollständig“ ausgeliefert.

In meinen Augen ist dieser Fall von Bürokratie bezeichnend für die Pleiten der letzten Jahre. Kaum ein deutsches Großprojekt ist noch durchdacht, gut geplant oder kann sich in die Öffentlichkeit trauen ohne die Härte des Reglementierungswahns getroffen zu werden. Auf das der fehlende Maxi Cosi nun auch im NH-90, dem neuen Leopard, dem Eurofighter, der Haubitze 2000 und sonstigen Waffensystemen eingerüstet wird. Mir stellt sich weiterhin die Frage ob man solche familientauglichen Arbeitsplätze nicht auch in den Kasernen einbringen könnte. Dort sind Unterkünfte für Soldaten, deren Familien sicherlich besser aufgehoben. Aber diese Politik kennt das Verteidigungsministerium nicht.

André

Sonnenschein und ab die Post!
Schöne Heide - Schoene-Heide.de
0

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com