ApunktBpunkt

Ein Blog mitten aus der Heide!

Aktuelles zur Geocaching.com Warteschlange

Geocaching Logo

 

Kurz zur Situation vorweg, Ich habe am 07.06.2014 einen Multicache zum Review (Kontrolle) an einen Reviewer (Sittenwächter) freigegeben. Soweit war für mich alles wie immer, man wartet und wartet und nach gut einer Woche sollte etwas passieren. Das erwartete Ereignis, die Freischaltung passierte aber auch am zwölften Tag nach der Eingabe nicht. Nun gut dachte ich mir, schreib doch einen der Reviewer an, am besten den mit dem Du beim letzten Kontakt konstruktiv und gut klargekommen bist. Das habe ich dann am Abend des zwölften Tages auch gemacht.

Meine Nachricht an den Reviewer:

Hallo Ihr Beiden, nach der letzten konstruktiven Konversation wende ich mich bezüglich: GC56FEN an Euch. Da ich nicht weiß was wieder los ist, sende ich meine Bitte um Freigabe direkt an Euch. Ich habe die erste Woche ohne Probleme ausgehalten, das mag ja noch gehen. Aber nach zwölf Tagen ohne Nachricht ist auch bei mir die Geduld langsam am Ende. Ein jeder Cache soll doch dem Cacher und auch dem Owner Spaß machen, so ist es aber schwer sich auf den Erscheinungstermin zu freuen. Gruß André

Antwort des Reviewers:

Hey ho… zur Zeit ist durch hohes Cacheaufkommen, Urlaub und persönlichen Angelegenheiten unserer Reviewer die Warteschlange extrem lang. Wir haben zur Zeit eine Warteschlange von mindestens 11 Tagen. Wir sortieren die Warteschlange nicht nach Legedatum, sondern nach dem Datum der letzten Änderung, d.h. schreibst du ein Log oder änderst du noch etwas an deinem Listing rutscht dein Listing immer wieder zurück an das Ende. Deine letzte Änderung an diesem Listing war am 14.06. dementsprechend weit unten in der Liste ist dein Listing zur Zeit. Bitte habe noch etwas Geduld, wir arbeiten an der Warteschlange… Liebe Grüße ######### Volunteer Reviewer bei Geocaching.com

Es sei mir an dieser Stelle ein kurzes Fazit erlaubt, die Warteschlange ist voll, es gibt zu viele neue Caches, die Reviewer sind im Urlaub oder haben „private“ Angelegenheiten kurzum ein ganz normaler Umstand. Wieso es trotz einer solchen desolaten Lage kein Eingreifen seitens Ground$p€ak gibt, das will mir nicht begreiflich werden. So müssen die eh schon mit Arbeit vollgesteckten Reviewer in Unterzahl die stetig länger werdende Warteschlange abarbeiten.

Meine bisher unbeantwortete und somit letzte Mail an den Reviewer:

Huhu, das System verstehe ich nicht. Sollte ich also nach dem Klick auf die „Freigabe an den Reviewer“ etwas so lapidares wie einen Rechtschreibfehler korrigieren, ein Attribut ergänzen oder einfach das Listing an sich aufhübschen, rutsche ich immer wieder nach hinten? Will oder kann ich gerade nicht verstehen. Wie dem auch sei, spontan einen Cache veröffentlichen kommt mir so ähnlich vor als gibt man während der Urlaubszeit seine Steuererklärung ab. Nur weiß man halt nicht wann die Finanzbeamten oder in unserem Fall Ihr Urlaub macht. Auch wenn alles in einer abgewandelten Form eines Ehrenamts von Euch geleistet wird, so bleibt ein Geschmäckle. Danke für die schnelle Antwort, so bleibt nur noch warten, warten und hoffen das ein Besuch des Listings nicht als Bearbeitung gewertet wird. Gruß André

Für die Zukunft bedeutet es, wurde ein Cache zum Review geschickt, die Finger aus dem Listing lassen. Sind Fehler drin bloß nicht beheben, wurden die Koordinaten erneut eingemessen, hast Du in Deinem Listing Rechtschreibfehler gefunden, sind die Attribute verbesserungswürdig, am besten, nichts ändern. Auf eine Antwort bzw. die Veröffentlichung abwarten und dann ggf. den Cache ändern oder kurzfristig sogar deaktivieren.

Nicht zum nachahmen empfohlen! Dieses Szenario ist nur ein Gedanke! Ein zweiter Lösungsansatz ist eigentlich nicht im Sinne des Erfinders, könnte aber helfen, die Sache zu beschleunigen. Im Vorfeld erstellt man beliebig viele Listings mit eindeutigen Namen und Inhalten, nutzt Koordinaten die absichtlich mit anderen Caches, bevorzugt eigenen kollidieren und schickt diese Listings zum Reviewer. Nach ein paar Tagen, Wochen oder wie lange auch immer aktuell gewartet werden muss wird man sich bei Euch melden. Bis hier ist alles normal, am besten eine Note schreiben das man sich drum kümmert und mit dem kümmern könnt Ihr Euch wiederum beliebig Zeit lassen. Solltet Ihr nun wirklich auf die Idee kommen einen Cache zu veröffentlichen, dann nehmt Ihr eines der angesprochenen Listings, ändert alles regelkonform und schreibt eine Reviewernote. Somit habt Ihr die Gewissheit das man Euren Cache auf dem Schirm hat und welcher Reviewer sich drum kümmert.

Gruß André

 

30km Radtour durch die Südheide mit der ganzen Familie
Crossbike und Croozer - Die erste lange Ausfahrt
0

Kommentare sind geschlossen.

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com